Kombucha selber brauen

03. April 2020

Jeden Tag Rezept-Tipp: Kombucha selber brauen
++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Kombucha ist buchstäblich in aller Munde und als idealer Booster fürs Immunsystem bekannt. Stärkt das fermentierte Teegetränk doch durch seine probiotische Wirkung die Darmflora! Wir zeigen euch Schritt für Schritt wie ihr den vitalisierenden Erfrischungsdrink mit dem einzigartigen Geschmack selber brauen könnt!

Zutaten (für 3 Liter):

  • 2,8 Liter Wasser
  • 24 g Tee (am besten Grün- oder Schwarztee)
  • 180 g Zucker
  • 200 g Starterflüssigkeit inkl. Teepilz

Tipp: Den Teepilz inkl. Starterflüssigkeit könnt ihr auch online kaufen.

Außerdem braucht ihr:

  • Glasgefäß (Fassungsvolumen mind. 3 Liter)
  • Küchenpapier und ein Gummi zum Fixieren
  • Teenetz aus Baumwolle

Zubereitung:

  1. Spült zunächst alle Utensilien gründlich durch, bevor ihr mit dem Brauen beginnt.
  2. Bringt circa einen Liter Wasser zum Kochen. Gerne könnt ihr Leitungswasser oder Mineralwasser ohne Kohlensäure verwenden.
  3. Die Teeblätter mit dem heißen Wasser übergießen und das Ganze circa 8 bis 10 Minuten ziehen lassen.
  4. Während der Tee noch zieht, den Zucker in das Gargefäß geben. Dann den noch heißen Tee durch einen feinen Teefilter direkt in Gargefäß gießen. Solange rühren bis sich der Zucker vollständig aufgelöst hat.
  5. Als nächstes 1,8 Liter kaltes Wasser zum süßen Tee ins Fermentationsgefäß geben. Dabei kühlt der vorher gebraute, süße Tee schnell ab. Das ist sehr wichtig, denn die Kombuchakultur verträgt keine heißen Temperaturen! Sie ist schließlich lebendig.
  6. Gebt nun die sogenannte Starterflüssigkeit und den Teepilz in den Tee. Das nennt man auch impfen.
  7. Die Öffnung des Gargefäßes anschließend mit einem Küchenpapier abdecken und mit einem Gummi fixieren. Das schützt den Kombucha vor Essigfliegen und anderem Ungeziefer.
  8. Das Gargefäß sollte jetzt an einen ruhigen Ort mit Zimmertemperatur und ausreichender Luftzufuhr gestellt werden.
  9. Nach 5 bis 14 Tagen ist das Getränk fertig und kann abgefüllt in Glasflaschen an einem kühlen Ort gelagert werden. Probiert einfach aus, wie euch das Kombucha-Getränk am besten schmeckt. Je länger der Gärprozess dauert, desto saurer wird das Getränk.
  10. Möchtet ihr erneut Kombucha herstellen? Ihr könnt den Teepilz nun direkt für den nächsten Ansatz verwenden oder ihn mit etwas Flüssigkeit in einem luftdichten Gefäß mehrere Wochen im Kühlschrank aufbewahren.
Unsere Handelspartner
Nah & Frisch
MPREIS
Unimarkt