Rhabarber-Galerie: Saison-Gemüse im April

01. April 2020

Jeden Tag Rezept-Tipp: Rhabarber-Galerie
+++++++++++++++++++++++++++++++++

Ran an den Rhabarber: Die knackigen Stangen mit dem fruchtig-sauren Geschmack kommen bei uns als Crumble, feines Dessert oder Sirup-Spezialität auf den Tisch.

Rhabarber-Crumble mit Haferflocken

Zutaten (für 6 Personen):

  • 600 g Rhabarber (alternativ Äpfel, Birnen oder anderes Obst)
  • 2 EL Orangensaft
  • 2 EL Stärke
  • 2 EL Zimtzucker
  • Vanilleextrakt

 

 

 

Zutaten für die Streusel:

  • 100 g Haferflocken
  • 100 g Mehl
  • 125 g Butter
  • 150 g Zucker
  • 1 Prise Salz
  • Vanilleextrakt
  • 1 TL Zimt

Zutaten zum Bestreuen:

  • Staubzucker

Außerdem braucht ihr:

  • Auflaufform
  • Butter zum Einreiben der Form

Zubereitung:

  1. Rhabarber bzw. Obst gut waschen, putzen und in etwa 1 cm große Stücke schneiden. Anschließend mit Saft, Stärke, Zimtzucker und Vanilleextrakt vermischen und in einer gebutterten Auflaufform verteilen.
  2. Für die Streusel alle Zutaten mit den Händen vermengen. Über dem Rhabarber (Obst) verteilen und im vorgeheizten Ofen bei 180 °C Ober-/Unterhitze für etwa 30 Minuten backen.
  3. Anschließend 5 Minuten abkühlen lassen und noch warm mit einer Kugel Eis servieren. Aber auch kalt schmeckt der Crumble ausgezeichnet.
  4. Nach Belieben mit Staubzucker bestreuen.

 

Rhabarber-Sirup

Zutaten (für ca. 1 Liter Sirup):

  • 2 kg Rhabarber
  • 450 g Zucker
  • 2 l Wasser
  • Saft einer Bio-Zitrone

Außerdem braucht ihr:

  • saubere Flaschen oder Gläser zum Abfüllen

Zubereitung:

  1. Rhabarber gut waschen und putzen und dann in kleine Stücke schneiden.
  2. In einem sehr großen Topf das Wasser zum Kochen bringen und den Zucker darin auflösen. Den Rhabarber dazugeben und das Ganze bei niedriger Hitze ca. 30 Minuten köcheln lassen.
  3. Die Obst-Mischung durch ein Sieb in einen weiteren Topf gießen. Den Rhabarber im Sieb mit einer Kelle fest ausdrücken, sodass sich im Topf so viel Flüssigkeit wie möglich sammelt. Anschließend den Sud erneut bei schwacher Hitze ca. 40 Minuten auf knapp die Hälfte einkochen lassen. Tipp: den ausgekochten Rhabarber als Mus weiterverwenden.
  4. Nach 20 Minuten den Zitronensaft dazugeben und gut umrühren. Falls Schaum entstehen sollte, diesen mit einem Schöpflöffel gelegentlich entfernen.
  5. Anschließend den heißen Sirup in sehr saubere Flaschen oder Gläser füllen und sofort verschließen. So hält sich der Rhabarber-Sirup bis zu einem Jahr.
  6. Für eine erfrischende Schorle einfach 3 EL Rhabarber-Sirup mit 300 ml Mineralwasser mischen. Mit Minze und Limette servieren. Zum Wohl

 

Rhabarber-Mascarpone-Dessert

Zutaten (für 6 Personen):

  • 800 g Rhabarber
  • 150 g Zucker
  • 1 TL abgeriebene Orangenschale
  • 250 g Mascarpone
  • 5 EL Milch
  • 1 Vanilleschote
  • 250 g Topfen

Außerdem braucht ihr:

  • Dessertgläser à 200 ml

Zubereitung:

  1. Rhabarber waschen, schälen und in kleine Stücke schneiden. Mit 50 g Zucker, der abgeriebenen Orangenschale und 3 EL Wasser in einem Topf 5 Minuten köcheln lassen.
  2. Profi-Tipp: Damit die Rhabarber-Schicht kräftig rot wird, einfach ein paar Himbeeren dazugeben.
  3. Mascarpone, den restlichen Zucker, Milch, das Mark der Vanilleschote und Topfen miteinander glatt verrühren. Wenn das Rhabarber-Kompott ausgekühlt ist, abwechselnd in die Dessertgläser schichten. Dabei mit dem Rhabarber-Kompott anfangen und mit der Creme beenden. Wer möchte, kann die Desserts mit Haselnusskrokant o. Ä. verzieren. Gläser bis zum Servieren kalt stellen.
Unsere Handelspartner
Nah & Frisch
MPREIS
Unimarkt